Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

06.02.19 – X-Technology Swiss R&D AG

Eigentümer-Wechsel

Prof. Dr. Bodo Lambertz, Gründer und vormaliger Eigentümer der X-Technology Swiss R&D AG, verlegt seinen Wirkungskreis in die USA.

X-Technology-Swiss-RD-AG.jpg

Prof. Dr. Lambertz und Pär Westerlind mit dem ISPO Award. © X-Technology Swiss R&D AG

 

Die X-Technology Swiss R&D AG hat einen neuen Eigentümer. Dies gibt die „Mutter“ von Funktionsbekleidungsmarken wie X-Bionic, X-Socks und Apani im Rahmen der ISPO 2019 bekannt. Pär Westerlind, der bislang als Deputy CEO für X-BIionic tätig war, übernimmt ab sofort die Funktion des CEO. Verstärkt wird er ab März 2019 von einem erfahrenen Executive Board Member und Advisor. Der renommierte Spitzenmanager, dessen Name in Kürze bekannt gegeben wird, bringt langjährige CEO Erfahrung im internationalen Sportbusiness mit.

Prof. Dr. Bodo Lambertz, Gründer und vormaliger Eigentümer der X-Technology Swiss R&D AG, verlegt seinen Wirkungskreis in die USA, wo er bereits ein neues Research- und Development- Engagement gegründet hat. Auch nach seinem Ausscheiden wird er der X-Technology Swiss R&D AG als Wissenschaftler zur Verfügung stehen.

Über X-Bionic

Der Spezialist für die Entwicklung hochfunktionaler Bekleidung vereint seit 1998 Schweizer Präzision und italienische Handwerkstradition in seinen Produkten. In wenigen Jahren hat X-BIionic die Welt der funktionalen Bekleidung neu definiert. Wie der Markenname deutlich macht, übertragen die Entwickler von X-Bionic bionische Erkenntnisse aus der Natur in funktionale Bekleidung, mit dem Ziel, die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Athleten zu steigern. Dazu werden wegweisende Technologien eingesetzt. Geschützt durch mehr als 800 internationale Patenteintragungen, zielen diese beispielsweise darauf ab, körpereigene Energiereserven durch Thermoregulation freizusetzen. Über 560 internationale Auszeichnungen und Testsiege für Innovation, Produktqualität, Funktionalität und Materialqualität sind kein Zufall.

Weitere Artikel zu: