24.01.20 – Reißverschlüsse aus Plastikmüll aus dem Meer — read English version

ISPO 2020: YKK präsentiert Natulon Ocean Sourced

Natulon heißt die nachhaltige Produktserie von YKK, die nur recycelte Materialien verwendet. Die Materialien der neuen Kollektion kommen aus dem Meer.

YKK-Europe-Limited-natulon.jpg

Die neue Kollektion wird aus Kunststoffabfällen hergestellt, die im Umkreis von 50 km vor der Küste Sri Lankas gesammelt wurden. © YKK Europe

 

Natulon Ocean Sourced-Kollektion

Die neue Kollektion wird aus Kunststoffabfällen hergestellt, die im Umkreis von 50 km vor der Küste Sri Lankas gesammelt wurden. Die Natulon Ocean Sourced-Kollektion wird erstmals auf der ISPO München vom 26. bis 29. Januar 2020 in München, Deutschland, und auf der The Outdoor Retailer + Snow Show vom 29. bis 31. Januar 2020 in Denver, Colorado, vorgestellt.

Die Reißverschlüsse werden im Frühjahr 2020 zum Kauf angeboten.

Takashi Tsukumo, Vizepräsident der YKK Corporation Global Marketing Group:

„Die Reißverschlüsse von Natulon Ocean Sourced bieten die hohe Qualität, die die Menschen von YKK erwarten, und tragen gleichzeitig der Umweltkrise in unseren Ozeanen Rechnung. Darüber hinaus wird durch das Aufwärtsrecycling von ozeangebundenem Kunststoff in die Reißverschlüsse von Natulon Ocean Sourced weniger CO2 ausgestoßen und weniger Energie zur Herstellung benötigt als bei Reißverschlüssen aus neuem Polyester.“

Nicht zu unterscheiden von Reißverschlüssen aus reinem Polyester, bietet Natulon Ocean Sourced die gleiche Stärke, Haltbarkeit und Funktionalität wie herkömmliche Reißverschlüsse.

Natulon Ocean Sourced hilft YKK zudem dabei, den Kohlenstoffausstoß in seinen Herstellungsverfahren weiter zu reduzieren. Weltweit hat YKK an seinen Produktionsstandorten seit 2013 eine Reduzierung der Kohlenstoffemissionen um 8 Prozent erreicht.

Da 80 Prozent aller Kunststoffe, die in den Ozean gelangen, aus landgestützten Quellen stammen, ist die Verhinderung ihres Weges in den Ozean der effektivste Weg, um Kunststoff aus dem Meer zu eliminieren. Die Umleitung von ozeangebundenem Kunststoff aus den Wasserwegen und Abfallströmen trägt dazu bei, die in den Weltmeeren auftretende Umweltkrise zu bekämpfen.

8 Mio. t Plastik landen Jahr für Jahr im Meer

Jedes Jahr gelangen schätzungsweise 8 Mio. t Plastik in den Ozean. Millionen von Vögeln, Schildkröten und Fischen werden durch die Plastikmüllhalden im Meer negativ beeinflusst. Zwischen 57.000 und 135.000 Wale verfangen sich jedes Jahr in weggeworfenen Fischernetzen und anderen Plastikabfällen. Wir alle wissen, dass Plastik inzwischen auch in den Organen von Fischen, Meeressäuger und letztlich auch in unserem Trinkwasser gefunden wird.

Takashi Tsukumo:

„YKK hat eine lange Geschichte des Umweltschutzes. Unsere Umweltverpflichtung wurde 1994 von unserem CEO unterzeichnet, und vor über 25 Jahren haben wir Natulon, den ersten Reißverschluss aus recycelten PET-Flaschen und Polyesterresten, entwickelt. Heute bieten wir eine breite Palette von nachhaltigen Produkten und Technologien an. Natulon Ocean Sourced ist nur die jüngste Ergänzung unseres Portfolios an Öko-Innovationen.“

Neben Natulon Ocean Sourced umfasst die Kollektion den GreenRise-Reißverschluss, der als erster in der Branche Polyester auf pflanzlicher Basis verwendet und dadurch eine 30-prozentige Reduzierung des Erdölverbrauchs erreicht, sowie YKKs Reißverschlüsse aus organischer Baumwolle und YKKs Original-Natulon-Reißverschluss, bei dem etwa 3.600 Plastikflaschen (29 g/Flasche) pro 10.000 Reißverschlüsse (60 cm Länge) recycelt werden. Ebenfalls in der Kollektion enthalten sind Reißverschlüsse, die mit YKKs Eco-Dye Färbetechnologie hergestellt werden, die den Einsatz von Wasser beim Färbeprozess vollständig eliminiert hat, sowie umweltfreundliche Druckknöpfe und Knöpfe, die mit Acro-Plating, einer neuen Plattierungstechnologie, hergestellt werden, die weniger Ressourcen zur Herstellung benötigt und keine schädlichen Plattierungschemikalien verwendet.

YKK auf der ISPO 2020, München

26.–29. Januar 2020

Halle B4, Brand New Village