04.08.20 – Cotton since 1901 – Gebrüder Otto lanciert neue Marke — read English version

Gebrüder Otto: Baumwolle, regional, nachhaltig, sichtbar

Klare Qualitätsstandards, nachhaltige Wertschöpfung in Deutschland – dafür steht Cotton since 1901. Made in Germany ist die neue Marke von Gebrüder Otto.

Cotton-since-1901.png

Klare Qualitätsstandards und nachhaltige Wertschöpfung in Deutschland – dafür steht Cotton since 1901. Made in Germany, die neue Marke von Gebrüder Otto. © Gebrüder Otto

 
Andreas-Merkel-Cotton-since.jpg

„Baumwollgarn kann ein richtig regionales Produkt sein – gesponnen, gezwirnt, gefärbt und veredelt bei uns in Deutschland.“ Andreas Merkel © Gebrüder Otto

 
Alle Bilder anzeigen

Cotton since 1901 steht für alle Baumwollgarne des Traditionsunternehmens, die ihre Wertschöpfung am Standort Deutschland erfahren. Konkret heißt das: Die geprüfte Rohbaumwolle wird im Unternehmen gesponnen, gezwirnt und/oder gefärbt. Mit diesem innovativen Ansatz entspricht das Unternehmen bereits den Anforderungen des für 2021 geplanten Lieferkettengesetzes. Den Kunden, die das Garn weiterverarbeiten, bietet das Unternehmen zur Sichtbarmachung des hochwertigen und nachhaltigen Qualitätsgarns ein Ingredient Branding Labeling an.

Baumwollgarn – als regionales, transparentes Produkt

Das Unternehmen Gebrüder Otto stellt seit nahezu 120 Jahren Baumwollgarne in Baden-Württemberg her. Die extra langstapelige Rohbaumwolle kommt aus Europa und den Mittelmeerstaaten, meist von langjährigen Lieferanten, und wird unter fairen, modernen und ökologisch einwandfreien Bedingungen angebaut. Um diese Transparenz und Regionalität stärker hervorzuheben, versieht das Unternehmen seine Baumwollgarne seit April 2020 mit dem Gütesiegel „Cotton since 1901. Made in Germany“.

Die neue Marke fasst all die Werte zusammen, zu denen sich das Unternehmen bekennt: Wertschöpfung in Deutschland, gelebte Nachhaltigkeit im Unternehmen und in den Produkten. Hinzukommen ein hohes Maß an Verlässlichkeit, Qualitätsbewusstsein sowie ein Zukunftsversprechen als langjähriges Traditionsunternehmen.

Geschäftsführer Andreas Merkel, der das inhabergeführte Familienunternehmen in vierter Generation leitet:

„Viele Menschen wollen einwandfreie Produkte und wir zeigen nun, dass wir die liefern können.“

Neben den direkten Kunden, den Weiterverarbeitern, richtet sich die Marke Cotton since 1901 explizit auch an die Endkunden. Schließlich sind „unsere Garne ja sozusagen die DNA eines hochwertigen Kleidungsstücks“, so Andreas Merkel.

Hangtag mit QR-Code und Baumwollsamen

Konfektionierte Produkte, die aus Gebrüder Ottos Cotton since 1901 hergestellt sind, verfügen über ein Hangtag mit QR-Code und Baumwollsamen. Dieser QR-Code führt zu einer Website und einem Film über die Herstellung und Spinnerei-Tradition im Hause Otto. Zudem finde sich hier zahlreiche Tipps, unter anderem auch für das richtige Einpflanzen der Baumwollsamen. Denn Baumwolle gedeiht zumindest an geeigneten Plätzen eben auch hier bei uns in Mitteleuropa. Gebrüder Otto ist fest davon überzeugt, dass Mode-Labels, Wäschehersteller und Babyausstatter, die die Baumwollgarne der Marke Cotton since 1901 verarbeiten und dies gegenüber ihren Kunden sichtbar machen, profitieren werden.

Andreas Merkel:

„Eine Marke, die für transparente, regional hergestellte Bestandteile steht, schafft Vertrauen beim Konsumenten und wird als ein Alleinstellungsmerkmal am Endprodukt wahrgenommen."

Cotton since 1901 garantiert schon jetzt die Einhaltung zukünftiger Gesetzte: Weil die Lieferkette der Produkte nachvollziehbar ist und auf die Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards geachtet wird, entsprechen die mit dem Label Cotton since 1901 ausgezeichneten Baumwollgarne von Gebr. Otto dem für 2021 geplanten Lieferkettengesetz.

„Im Gespräch mit unseren Kunden haben wir schon jetzt viel positives Feedback erhalten“, freut sich Andreas Merkel, der recht optimistisch in die Zukunft blickt: „Der Zeitpunkt, zu dem wir Cotton since 1901 eingeführt haben, hat sich als goldrichtig erwiesen. Die Nachfrage nach Baumwollgarnen zieht wieder an und besonders gefragt sind derzeit nachhaltige, hochwertige Produkte, wie wir sie in großer Bandbreite anbieten. Die Menschen hinterfragen mehr denn je den Ursprung der Produkte, denen sie ihr Vertrauen schenken. Mit unserem Ingredient Branding sind wir für die Kunden nun wirklich transparent und können den Endkunden viel besser zeigen, wie viel Wissen, Erfahrung und Leidenschaft in unseren Garnen steckt.“

Weitere Artikel zu: