Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

05.06.19 – ITMA: Karl Mayer — read English version

Mit neuer Anlage gewinnt der Leichtbau an Fahrt

Karl Mayer Technische Textilien GmbH launcht eine komplett neu entwickelte Anlage zur effizienten Herstellung von thermoplastischen UD-Tapes.

Anlage-Karl-Mayer.jpg

Die neue Anlage zur Herstellung thermoplastischer UD-Tapes © Karl Mayer

 

Mit der Anlage zur Herstellung spezieller faserverstärkter Kunststoffe (FVK) steigt Karl Mayer in den Markt der Anlagentechnik zur Herstellung thermoplastischer UD-Tapes ein.

FVK sind wichtige Treiber des Leichtbaus und damit von effizienten Konstruktionen im Sinne der Nachhaltigkeit.

UD-Tapes punkten hier durch maximale Leichtbaupotenziale. Sie bestehen aus unidirektional ausgerichteten Endlosverstärkungsfasern und können deshalb hohe Kräfte aufnehmen. Werden thermoplastische statt duroplastische Matrixsysteme verwendet, ergeben sich weitere Vorteile. So lassen sich thermoplastische UD-Tapes recyceln, vor allem aber effizienter verarbeiten – eine wesentliche Voraussetzung für die Großserienfertigung.

Die Massenproduktion von Halbzeugen steht im Fokus der neuen Anlage für thermoplastische UD-Tapes.

Hier sind insbesondere Reproduzierbarkeit, Qualität und Effizienz zu einem angemessenen Preis gefragt – Herausforderungen, die das Unternehmen durch seine langjährigen Erfahrungen mit Anlagen für Non-Crimp Fabrics (NCF) aus Glas- und Kohlenstofffasern meisterte.

Konkret hat Karl Mayer Technische Textilien seine Spreiztechnologie um passende Heiz- und Imprägniermodule erweitert. Ergebnis ist eine Anlage, die mit einem einzigartigen Preis-Leistungs-Verhältnis Trends setzt. Die Neuentwicklung bietet eine kontinuierliche Arbeitstechnik, hohe Produktionsgeschwindigkeit und große Tape-Breite. Sie ist der nächste Schritt von Karl Mayer Technische Textilien auf dem Weg zum Systemanbieter für trockene und imprägnierte NCF.

Ab Herbst vorführbereit

Die erste Serienanlage zur Herstellung thermoplastischer UD-Tapes ist ab Herbst 2019 bei Karl Mayer Technische Textilien in Chemnitz vorführbereit und steht hier für die Fertigung von Materialmustern im Kundenauftrag zur Verfügung. Erster öffentlicher Auftritt des Newcomers ist die ITMA vom 20. bis 26 Juni 2019 in Barcelona.

Karl Mayer auf der ITMA 2019

20.–26. Juni, Barcelona

Halle 8, Stand B107?

Weitere Artikel zu: