textile Flächen

CHT-Familie-Kleidung-Natur.jpg

In der CHT Gruppe ist man überzeugt, dass kreislauffähige Textilprodukte der richtige Weg sind, um Ressourcen zu schonen und dadurch die Umwelt wirksam zu entlasten. © CHT

 
11.11.20 – Kreislaufwirtschaft nach Cradle-to-Cradle-Prinzipien

Kreislaufwirtschaft nach Cradle-to-Cradle-Prinzipien

CHT Gruppe erweitert stetig ihr nachhaltiges Produktsortiment

Nach eigenem Selbstverständnis der CHT Gruppe beinhaltet nachhaltige Innovation immer auch eine Komponente der Verantwortung für die Zukunft. Von  Iris Schlomski
Auto-Jumbo-Textil.jpg

Lösungs-Partner der Automobil-Industrie: Mit textilen Bauteilen von Jumbo-Textil lassen sich jede Menge Störgeräusche im Fahrzeug-Innenraum von vornherein vermeiden. © Jumbo-Textil

 
11.11.20 – Schmaltextilien

Schmaltextilien

Mit Jumbo-Textil Störgeräusche im Innenraum vermeiden

Je leiser ein Bauteil arbeitet, desto besser. Wo im Auto anstelle von Metall, Kunststoff oder Gummi textile Lösungen im Einsatz sind, geht es leise zu. Von  Iris Schlomski
Label-GROW-Jowat.jpg

Mit seinem Label „Grow“ kennzeichnet Jowat Klebstoffe, die sich durch nachweislich hohe Anteile nachwachsender Rohstoffe auszeichnen. © Jowat

 
10.11.20 – Klebstoffe für Textil und Automotive

Klebstoffe für Textil und Automotive

Jowat: biobasierte reaktive Polyurethan-Schmelzklebstoffe

Mit Jowatherm-Reaktant GROW präsentiert Jowat erstmalig biobasierte reaktive Polyurethan-Schmelzklebstoffe für die Textilkaschierung. Von  Iris Schlomski
Amaury-Sartorius.jpg

Amaury Sartorius, Geschäftsführer von Klopman: "Aktionen wie die Unterzeichnung des Global Compact-Abkommens der Vereinten Nationen und unsere Annahme der Messung des Kohlenstoff-Fußabdrucks sind mehr als eine bloße Absichtserklärung; sie zeigen die Richtung eines Unternehmens mit globaler Reichweite, das nicht nur wirtschaftliche Ergebnisse erzielen will, sondern vor allem ein sozialer Akteur sein will, der in der Lage ist, das Leben von Gemeinschaften zu verbessern." © Klopman

 
09.11.20 – Global Compact of the United Nations

Global Compact of the United Nations

Klopman macht mit

40 Prozent weniger Abfall, über 8 Mio. recycelte Plastikflaschen dank der Greenwear-Stoffe. Von  Iris Schlomski
Zellstoff.jpg

Mit den holzbasierten Cellulosefasern der Marke Veocel legt Lenzing schon seit vielen Jahren den Grundstein für nachhaltige Vliesstoffanwendungen und wird nun mit den neu geschaffenen Möglichkeiten am VEZ innovative Ideen erproben und entwickeln. © Lenzing AG

 
05.11.20 – Neues Vliesstoff-Entwicklungs-Zentrum an der Hochschule Hof

Neues Vliesstoff-Entwicklungs-Zentrum an der Hochschule Hof

Lenzing unterstützt Hochschule Hof

Neues Vliesstoff-Entwicklungs-Zentrum am Campus Münchberg soll nachhaltige Lösungen für die Hygiene-, Körperpflege- und Medizinbranche entwickeln. Von  Iris Schlomski
Hochschule-Niederrhein.jpg

Eine Mitarbeiterin im Forschungsinstitut untersucht Polyesterfasern. „Es wäre möglich, ganz am Anfang die Fasern entsprechend zu bearbeiten – oder später das fertige Produkt, also beispielsweise ein Shirt“, sagt Sabrina Kolbe. © Hochschule Niederrhein

 
26.10.20 – Forschungsprojekt EnzyPol

Forschungsprojekt EnzyPol

Hochschule Niederrhein: Hydrophilie von Polyester mit Enzymen erhöhen

Verbesserte Oberflächenfunktionalität durch enzymatische Behandlung von biobasierten und konventionellen Polyestern. Von  Iris Schlomski
Exoskelett.jpg

Machen jede Bewegung mit: Elastic-Lösungen von Jumbo-Textil. © Jumbo-Textil

 
21.10.20 – Textile Lösungen für Exoskelette

Textile Lösungen für Exoskelette

Jumbo Textil: Elastics für die Kraftunterstützung in Medizin und Arbeitswelt

Exoskelette bieten in vielen Bereichen wertvolle Unterstützung. Ein wichtiges Bauteil für die „Kraft-Anzüge“: Elastics von Jumbo-Textil. Von  Iris Schlomski