Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

18.03.16 – Lectra — read English version

The Kooples: Premiummarke erweitert sein Produktportfolio und setzt auf Modaris Expert von Lectra

Mehr Kollektionen pro Jahr produzieren dank 3D-Software für virtuelles Prototyping

The Kooples hat sich für die Expert-Version von Modaris entschieden, der Modellentwicklungs-, Gradierungs und 3D-Prototyping-Software von Lectra (...

The Kooples hat sich für die Expert-Version von Modaris entschieden, der Modellentwicklungs-, Gradierungs und 3D-Prototyping-Software von Lectra (Photo: The Kooples)

 

2008 gründeten die Brüder Alexandre, Laurent und Raphaël Elicha The Kooples, das über Nacht zum Erfolg wurde. Vom ersten Schritt positionierte sich das französische Label klar im High-End-Segment, das sich der urbanen Mode für Paare verschrieben hat. Mit diesem Konzept hob sich The Kooples, abgeleitet vom englischen Wort „Couple“, als Dandy-Rock-Marke aus der französischer Bohème von der Konkurrenz ab. Mit derzeit 850 Mitarbeitern weltweit erzielte das Unternehmen im Jahr 2014 einen Umsatz von 300 Millionen Euro.

Von Anfang an stand Lectra The Kooples zur Seite: Die Produktentwicklungsabteilung hat anfänglich die Modelle mit der Basisversion von Modaris erstellt. Nun will die Premiummarke sein Produktportfolio um Sportkleidung sowie Kindermode erweitern und den Betrieb international, insbesondere in Europa und USA, ausbauen. Damit The Kooples das Wachstum nachhaltig sichern und die steigenden Kollektionsmengen bewältigen kann, ohne neue Mitarbeiter einzustellen, entschied sich das Unternehmen für das Upgrade auf Modaris Expert. The Kooples kann in der Produktentwicklung reaktionsfähiger werden, ohne Abstriche bei der Qualität der Kleidung zu machen, die sich durch optimale Passform und minimalistisches Design auszeichnet.

„Wir kennen die Modebranche genau und wissen, dass sie keine Fehler verzeiht. Jede neue Kollektion muss beim Kunden gut ankommen. Mit Modaris Expert sind unsere Modellmacher kreativer und können die DNA von The Kooples noch besser berücksichtigen”, sagt Emmanuel Stern, CEO von The Kooples. „Im Herzen von The Kooples’ Strategie steckt die Innovation, auch einer der grundlegenden Werte von Lectra. Wir freuen uns, das junge französische Unternehmen auf dem Weg zum internationalen Wachstum zu begleiten“, schließt Karen Elalouf, Managing Director, Lectra Frankreich.

Über The Kooples

The Kooples wurde 2008 in Paris von den drei Brüdern Alexandre, Laurent und Raphaël Elicha gegründet. Traditionelles Handwerk und Innovation bilden die zwei Grundpfeiler des Unternehmens. Die Philosophie von The Kooples ist die englische Maßschneiderei neu zu interpretieren, indem die Marke sie mit einer zeitgemäßeren Silhouette und einem Touch lässigem Pariser Chic kombiniert. The Kooples wirft die herkömmlichen Vorstellungen von getrennter Mode für Frauen und Männer über Bord und entwickelt Kollektionen für beide Geschlechter, die aufeinander abgestimmt sind und sich ergänzen. Auch der Pioniergeist ist fest im Unternehmen verankert: The Kooples ist stets auf der Suche nach neuen Herausforderungen und bringt sein Know-how in verschiedensten Bereichen von der Prêt-à-porter-Kleidung bis hin zu Schuhen, Accessoires und Uhren ein, die sich in den exklusiven Geschäften wiederfinden.

Über Lectra

Lectra ist weltweit führend in integrierten Lösungen (Software, CAD/CAM und ergänzende Services) zur Automatisierung, Rationalisierung sowie Beschleunigung von Design-, Entwicklungs- und Fertigungsprozessen für Industriebereiche, die Materialien wie Textilien und Leder verarbeiten.

Lectra entwickelt innovativste industriespezifische Software und Zuschnittsysteme und bietet ergänzende Serviceleistungen für zahlreiche Märkte an, wie den Modesektor (Bekleidung, Accessoires, Schuhe), die Automobilindustrie (Autositze, Innenausstattung, Airbags), die Polstermöbelindustrie sowie für diverse technische Marktsegmente wie die Luft- und Schifffahrtindustrie, Windenergie und Arbeitsschutzausrüstungen. Lectra bedient mit seinen 1.500 Mitarbeitern 23.000 Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte 2014 einen Umsatz in Höhe von €211,0 Mio. Das Unternehmen ist an der Euronext Börse notiert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lectra.com